ANTUN URBIĆ , unter den Spitznamen BACKO bekannt,  war erst   5 Jahre alt  als ihm sein Vater, Anfangs der 60er Jahre einen Märklin Zug, brachte. Anfangs  durfte er nur zusehen wie sein  Vater die Strecke aufstellte und der Zug fuhr, mit der Zeit durfte er  auch mitmachen. So entstand sein Interesse für Züge  dass mit der Zeit eine Zuneigung wurde und sein  Interesse an dem  Anlagebau entstand.

Als genügend  Züge,  Gleise und andere nötige Teile vorhanden waren, begann  er, in der Mansarde des Familienhauses, die erste Anlage zu bauen. Mit der Zeit wurde die Anlage immer  größer und größer bis sie die ganze Mansarde bedeckte.  Eine große Hilfe bei den Bau war ihm Karlo Paladin,  der seine  Ideen  und die eigenen, mittels WINTRACK  den weltweit führenden  Computerprogramm der Planung der Gleisverteilung  auf die  Anlage übertrug.

Mit der Zeit meinte er dass es wunderbar wäre eine größere Anlage zu bauen die man auch Besuchern zeigen könnte

Als sich die  Möglichkeit ergab, die Anlage von der Mansarde in einen Raum in Gundulićeva Str. 4 zu übersiedeln, wurde die bestehende  Anlage gleich übersiedelt.

Am 1.  Oktober 2011. begann er  mit der Arbeit an der großen Anlage. Es halfen ihm Marin Benkus und Domagoj Terzić, nach 6 Monaten auch Matija Bulat.  Einen großen Beitrag  nebst den drei oben erwähnten,  haben auch Želimir Matočec und Ivan Žubrić beigebrach wie auch zeitweise Hrvoje Terzić .

Der Beitrag von  Peter Jirka aus Wien, die Konfiguration des WIN-DIGIPET  Programm  der automatischen Fahrt der Bahn, war einer der wichtigsten.

Heute ist  diese Anlage die größte in Süd-Osteuropa.

Antun Urbić – Backo
Antun Urbić
Marin Benkus
Marin Benkus
Matija Bulat
Matija Bulat
Peter Jirka
Peter Jirka
Želimir Matočec
Želimir Matočec
Karlo Paladin
Karlo Paladin
Domagoj Terzić
Domagoj Terzić
Hrvoje Terzić
Hrvoje Terzić
Ivan Žubrinić
Ivan Žubrinić
Contact Us